Phuket Elefanten-Schutzgebiet

396

Phuket Elephant Sanctuary zählt zu einer neuen Art der Elefantenattraktion, die sich über das ganze Land verbreitet und die humane Art darstellt, die majestätischen Giganten zu erleben. Ein echtes Altersheim für die Tiere, die aus ausbeutenden Elefantenparks gerettet wurden, gibt es Tagesausflüge, bei denen Sie den tierischen Bewohnern dabei zuschauen können, wie sie wieder die Freiheit genießen, ein wildes Tier zu sein.

Es ist wichtig anzumerken, das Phuket Elefantenreservat ist genau das, nämlich ein Reservat. Die Ausflüge dienen nicht nur zur Erkundung des 12 Hektar großen Gebietes, sondern werden die Einnahmen zur Versorgung der Elefanten mit Futter und Medizin verwendet. So wie das Rehabilitationsprojekt für Gibbons in der Nähe des Bang Pae Wasserfalls, ist dies kein Streichelzoo. Sie dürfen nicht auf Elefanten reiten, doch mit Ihnen laufen sowie sie füttern und ihnen dabei zuschauen, wie sie umherstreifen, nach Nahrung suchen, baden und in ihrer natürlichen Umgebung spielen.

Phuket Elephant Sanctuary besuchen

Nach dem Treffen am Büro im nördlichen Stadtteil Paklok beginnt die Halbtagestour um 9.30 oder 13.30. Im Tourprogramm sind thailändisches Mittag- oder Abendessen sowie eine Präsentation über die Arbeit des Elefanten-Schutzgebietes zu Bildungszwecken und natürlich das Treffen mit den Elefanten enthalten. Bis 13 oder 17 Uhr befinden Sie sich wieder am Treffpunkt. Es wird empfohlen, eine Kopie Ihres Reisepasses sowie Ihrer Reiseversicherung, Sonnenschutzmittel bei sich zu haben, und Kleidung anzuziehen, die schmutzig werden darf.

Is ein halber Tag nicht ausreichend für Sie, bietet das Reservat auch eine Ganztagestour und ein einwöchiges Freiwilligen-Programm, während dessen Sie mit Unterkunft und Mahlzeiten versorgt werden. Sie werden bei verschiedenen Aufgaben mithelfen, unter anderem bei Essenszubereitung (für Tourgäste sowie Elefanten), Ausmisten und Instandhaltung der Gebäude.